Anzeige

Ganz im Norden örtliche Schauer

Agrartipp, 18.11.2017

Radarbild von Samstag, 18.11.2017 um 00.40 Uhr

Das Radarbild zeigt aktuell im Küstenbereich von Nord- und Ostsee, sowie über Schleswig-Holstein einige leichte bis mäßige Schauersignale. Im Norden Bayerns, dem südlichen Thüringen und dem westlichen Sachsen fällt noch etwas Regen oder Sprühregen. Sonst ist der Himmel über der Südhälfte Deutschland häufig wolkenverhangen Im Westen und Nordosten häufig aufgeklart. Gebietsweise halten sich dichte Nebelfelder. Die Temperaturen liegen aktuell zwischen -3 Grad in Baruth und 10 Grad auf Helgoland.

Heute zieht von Norden ein Regengebiet herein. In der Nacht auf Sonntag erreicht es die Alpen. Dabei gehen die Niederschläge in den Mittelgebirgen und im Süden teilweise in Schnee über. Dabei liegen die Niederschlagsmengen meist zwischen 5 und 15 Liter pro Quadratmeter. Im Bereich der Alpen können es am Sonntag staubedingt auch über 20 Liter werden. Sonst treten je nach Höhenlage Regen- und Schnee(regen)schauer auf. In kräftigeren Schauern können sich Graupelkörner bis in tiefere Lagen unter die Tropfen mischen. Im Südwesten bleibt es meist trocken.

Zu Wochenbeginn zieht von Nordwesten ein neues Niederschlagsgebiet über Deutschland hinweg. Bei leichter Milderung steigt die Schneefallgrenze zum Dienstag aber wieder an.

 

 

 

Tatsächliche Verdunstung in Liter pro m²

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Kalender

-Anzeige-
Wetter-Kalender 2018
Meteorologischer Kalender 2018 Mit eindrucksvollen Fotos und Erklärungen meteorologischer Phänomene! weitere Infos