Anzeige

Maisfelder im Oktober und November?

Agrartipp, 05.10.2014

Das wird aus dem 'vergessenen' Mais!

Zwischen Mitte September und Anfang Oktober werden in Deutschland Jahr für Jahr die Maisfelder "leergeräumt". 

Doch warum bleiben nach der regulären Ernte auf so manchem Feld noch Bestände zurück und trocknen vor sich hin?

Abgeerntetes Maisfeld

Vergessen wurden die zurückgebliebenen Maisstauden nicht - vielmehr sollen sie später der Tiermast dienen - und zwar als sogenanntes Corn-Cob-Mix (CCM). Für dieses Grundfutter, welches hauptsächlich in der Schweinemast eingesetzt wird, werden neben den getrockneten Körnern auch die Maisspindeln fein geschreddert und in Silos gelagert.

Die "Trockenmaisernte"  beginnt meist Ende Oktober und endet im Novemberverlauf.

Mehr zu den Themen Landwirtschaft und Agrar finden Sie hier!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige