Anzeige

Im Süden und Südwesten teils kräftiger Dauerniederschlag

Agrartipp, 12.11.2017

Radarbild von Sonntag, 12.11.2017

Das Radarbild zeigt aktuell eine Niederschlagszone über dem Süden und Südwesten mit teils stärkeren Signalen im Alpenvorland. Sonst sind einige Schauersignale im Nordseeumfeld zu erkennen. Der Himmel über Deutschland ist im Süden meistens wolkenverhangen und im Norden häufig aufgeklart. Vereinzelt haben sich Nebelfelder gebildet. Die Temperaturen liegen aktuell zwischen 2 Grad im Norden und 11 Grad im Breisgau.

Heute muss im Süden und Südwesten weiterhin mit ergiebigem Dauerniederschlag gerechnet werden. Dabei können gebietsweise zwischen 20 und 50 Liter Niederschlag pro Quadratmeter fallen. Sonst treten Schauer auf, die oberhalb 600 m in Schnee übergehen können. In der Nacht auf Montag geht der Niederschlag auch im Süden oberhalb 500 bis 800 m in Schnee über. Dabei muss in diesen Lagen mit winterlichen Straßen und Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Am Montag fällt im Alpenvorland noch Schnee, sonst gehen nur noch einzelne Schauer nieder.

Ab Dienstag sorgt ein Hochdruckgebiet für Wetterberuhigung. Lediglich der Norden wird von einigen schwächeren Regenfronten überquert.

 

 

 

Tatsächliche Verdunstung in Liter pro m²

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige