Anzeige

Weiterhin gebietsweise Regen und Schnee

Agrartipp, 19.01.2018

Radarbild von Freitag, 19.01.2018 um 00.40 Uhr

Das Radarbild zeigt aktuell vor allem im Südwesten und im Süden stärkere Signale mit teils kräftigen Niederschlägen, die im Bergland wieder teilweise als Schnee fallen. Über den Norden und Nordosten ziehen einige leichtere Signale mit etwas Regen oder Schneeregen hinweg. Sonst ist der Himmel über dem Südwesten und dem Nordosten Deutschlands überwiegend wolkenverhangen, in einem Streifen dazwischen zeigen sich auch die Sterne.

Heute fällt gebietsweise Niederschlag, oder es treten Schauer auf, im Bergland häufig als Schnee, in tieferen Lagen teils Regen, teils Schnee vereinzelt kann es auch mal blitzen und donnern. Dazwischen gibt es auch mal freundliche Abschnitte. Die Niederschlagsmengen liegen meist zwischen 5 und 20 Liter pro Quadratmeter.

Am Wochenende und zu Beginn der neuen Woche bleibt es ziemlich durchwachsen mit Regen und teilweise auch Schnee. Lediglich im Norden und in der Mitte gibt es auch mal längere trockene Abschnitte. Unter Zufuhr milderer Atlantikluft wird zu Wochenbeginn aus dem Schnee allgemein wieder Regen. Außerdem kann der Wind gebietsweise wieder zulegen. In Verbindung mit der Schneeschmelze in den Bergen und den größeren Regenmengen von regional über 20 Liter pro Quadratmeter könnte sich die Hochwassersituation vor allem am Rhein und seinen Nebenflüssen wieder deutlich zuspitzen.

 

 

 

 

Tatsächliche Verdunstung in Liter pro m²

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige