Anzeige

Teil 2: Alpine Dehnübungen

Fit bei jedem Wetter, 19.11.2017

Zum Start der Schneehöhen auf donnerwetter.de - Serie 'Fit auf den Brettern'

Es ist wieder soweit, Skifreunde aller Altersklassen stürmen nun wieder die Gipfel der Alpen!

Passend dazu finden Sie ab sofort auch wieder unsere aktuellen Schneehöhen!

Zu wenige bereiten sich im vorhinein aber auf den kräftezehrenden Pistensport vor; gerade für Anfänger kann dies bereits nach dem ersten Skitag Muskelkater oder sogar eine schwerere Verletzung bedeuten.

Mit unserer zweiteiligen Serie möchten wir Sie informieren, wie Sie Ihren Körper kurz vor der Abfahrt ins Tal am besten in Form bringen.

Zwar werden die Übungen ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, dafür ist Ihr Körper dann aber auch nicht nur für den Wintersport sondern auch für den späteren Alltag bestens gewappnet!

Tipp: Da beim Skisport nahezu alle Muskelgruppen beansprucht werden, empfehlen wir, bereits zwei bis drei Monate vor dem Skiurlaub den Körper auf die Belastungen einzustimmen.

Regelmäßiges Radfahren oder Inline-Skating "warnen" die Muskelpartien nicht nur schon einmal vor, sondern machen sich auch positiv auf Ihre Kondition bemerkbar!

Bild: © CreaPro

Teil 2 - Alpine Dehnübungen

Wer die lockere Aufwärmgymnastik aus unserem gestrigen Teil abgeschlossen hat, sollte nachfolgend einige Dehnübungen beherzigen.

Dehnübungen, wie Sie auch abseits von Schnee und Eis Verwendung finden, können in ähnlicher Form auch auf der Piste angewandt werden.

So eignet sich etwa das Berühren der Fußspitzen mit durchgestreckten Armen und Beinen hervorragend als alpine Dehnübung.

Eine weitere Übung: Ziehen Sie abwechselnd das rechte und linke Bein zum Gesäß hin an und halten Sie diese Position für wenige Sekunden. Bei dieser Übung sollten die Skier natürlich noch nicht angeschnallt sein.

Egal ob mit Skiern oder ohne, dafür aber mit Skistock, sollte die nächste Übung durchgeführt werden. Stehen Sie zunächst aufrecht mit leicht geöffneten Beinen. Halten Sie hinter dem Rücken nun mit beiden Händen den waagerecht ausgerichteten Skistock fest, strecken Sie dann die Arme vom Körper weg. Mit dieser Übung wird nicht nur die Arm- sondern auch die Oberkörpermuskulatur gedehnt.

Für die letzte Übung brauchen Sie die Skier nun wieder. Während der am einen Bein befestigte Ski nun senkrecht in den Schnee gesteckt wird, sollte der Ski des anderen Beins möglichst grade nach vorne ausgerichtet sein. Versuchen Sie nun, mit den Fingern die Spitze des Skis zu berühren.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Kalender

-Anzeige-
Wetter-Kalender 2018
Meteorologischer Kalender 2018 Mit eindrucksvollen Fotos und Erklärungen meteorologischer Phänomene! weitere Infos