Anzeige

Folgt auf Sturm Sonne?

Deutschland-Wetter, 05.10.2017

Höchstwerte um 12 bis 21 Grad C am Nachmittag.

Sturmtief "Xavier" zieht am späten Vormittag / Mittag über den Nordosten hinweg und erreicht in den Nachmittagsstunden die Osthälfte des Landes. Lokal muss mit schweren Sturmböen, teils auch orkanartigen Böen gerechnet werden.

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Untwetterwarnungen für Ihre Region.

Die Grafik zeigt das Niederschlagsradar von heute Morgen (09:00 bis 11:00 Uhr). Hier geht es zum aktuellen Regenradar!

Am frühen Nachmittag ist der Himmel über der Nordhälfte stark bewölkt oder bedeckt, zwischen Weser und Oder fällt teils kräftiger Regen. Es muss mit starken Sturmböen, lokal auch orkanartigen Böen gerechnet werden. Einen meist trockenen Mix aus Sonne und lockeren Wolken gibt es zunächst noch im äußersten Süden.

Die Temperaturen erreichen Werte um 12 Grad C an der Ostseeküste und um 21 Grad C am Alpenrand.

 

Im weiteren Nachmittagsverlauf lockern die Wolken im Norden phasenweise auf, im Süden nimmt die Bewölkung dagegen verbreitet zu. Vor allem in der Südwesthälfte muss dann mit kräftigen Regen gerechnet werden.

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Kalender

-Anzeige-
Wetter-Kalender 2018
Meteorologischer Kalender 2018 Mit eindrucksvollen Fotos und Erklärungen meteorologischer Phänomene! weitere Infos