Anzeige

Im Norden Schnee, im Süden freundlich

Deutschland-Wetter, 09.02.2007

Wetterlage
Tief 'Ulrich' über Norddeutschland sorgt für viele Wolken. Dabei nimmt die Temperatur nach Norden hin ab.


Freitag
Heute scheint im Süden häufig die Sonne. Nach Norden hin sind die Wolken dichter. Hier und da regnet es auch. Weiter im Norden fällt Schnee. Die Höchstwerte liegen bei -1 Grad an der Müritz und 8 Grad im Breisgau. Im Küstenbereich weht ein teils starker Ostwind mit stürmischen Böen. In der Nacht werden Schneefall und Regen schwächer. Die Wolken lockern aber kaum weiter auf, im Süden nimmt die Bewölkung zu. Die Luft kühlt auf 3 Grad in Köln und -5 Grad in der Uckermark ab.

Samstag
Am Samstag ist es im Nordosten und in Südostbayern meist freundlich und trocken. Sonst kommt von Westen wieder Regen auf, vor allem zwischen Emsland und Erzgebirge fällt auch Schnee. Die Temperaturen liegen zwischen -2 Grad an der Oder und 9 Grad im Voralpenland. Im Norden weht ein teils starker Ostwind mit stürmischen Böen.

Sonntag
Am Sonntag kann es im Nordosten noch etwas schneien. Sonst zieht von Westen teils kräftiger Regen auf. Später folgen von Frankreich her Auflockerungen und teils gewittrige Schauer. Die Höchstwerte liegen bei 1 Grad im Nordosten bis 9 Grad am Rhein. Dazu weht ein teils starker Wind, vor allem in den Hochlagen auch mit Sturmböen.

Montag
Am Montag bleibt es stark bewölkt und regnerisch. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 und 11 Grad.

Dienstag und Mittwoch
Auch am Dienstag und Mittwoch bleibt es meist stark bewölkt und es fällt vielerorts etwas Regen, im Norden ist auch wieder Schnee möglich. Die Temperaturen erreichen 3 bis 8 Grad.
  Michael Kienzle
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige