Anzeige

Im Süden noch Sonne, ansonsten zunehmend dichtere Wolken und gegen Abend im Norden Regen

Deutschland-Wetter, 10.02.2011

Wetterlage
Tief 'Olaf' mit Zentrum über der Skandinavischen Halbinsel sorgt für zunehmend dichtere Wolken und Regen.


Heute scheint im Süden noch die Sonne, ansonsten ist es nur aufgelockert bewölkt und im Tagesverlauf verdichten sich die Wolken weiter. Gegen Abend fällt im Westen und Norden erster Regen. Die Temperatur steigt auf 3 Grad auf Usedom und bis 11 Grad in Aachen.

In der Nacht zu Freitag verdichten sich die Wolken weiter und es fällt verbreitet Regen oder Schneeregen, in höheren Lagen auch Schnee. Die Temperatur sinkt auf 8 Grad am Niederrhein und bis -1 Grad im Bayrischen Wald.

Am Freitag ist es teils noch aufgelockert bewölkt, sonst ziehen dichte Wolken durch und es kann etwas Regen fallen. Die Höchstwerte erreichen 2 Grad auf Fehmarn und bis 10 Grad in Frankfurt am Main.

Am Samstag ist es wechselnd, teils stark bewölkt und am Nachmittag fällt im Westen und Nordwesten Regen. Die Temperatur steigt auf -1 Grad auf Usedom und bis 11 Grad in Karlsruhe.

Am Sonntag ist es wechselnd bis stark bewölkt und es fällt zeitweise etwas Regen. Die Temperatur steigt auf -3 Grad in Potsdam und bis +7 Grad Emmerich.

Am Montag ist es wechselnd, teils stark bewölkt und es bleibt meist trocken. Die Temperatur steigt auf -3 Grad in Schwedt und bis +10 Grad in Heilbronn.

Am Dienstag ist es im Norden stark bewölkt und es kann etwas Regen fallen, ansonsten ist es nur locker bewölkt und es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf 1 Grad auf Zingst und bis 9 Grad in Baden-Baden.

  Thorsten Pagenkopf
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige