Anzeige

Mehr Schnee für den Süden!

Deutschland-Wetter, 04.01.2017

Wind und Neuschnee auch im Feierabendverkehr.

In den frühen Nachmittagsstunden ist der Himmel über weiten Landesteilen stark bewölkt oder bedeckt, phasenweise Aufheiterungen sind entlang von Ems und Oder am wahrscheinlichsten.

In den nördlichen Bundesländern sowie zwischen Niederrhein und Mosel fällt immer wieder Schneeregen oder Regen, in der Südhälfte Schnee. Es weht weiterhin ein mäßiger bis starker, vor allem entlang der Küsten und auf den Bergen auch stürmischer Wind. 

Die Temperaturen erreichen Höchstwerte um 0 Grad C im Saarland und um 6 Grad C in Emden.

 

In Richtung Abend bleibt es bei weitgehend bedecktem Himmel, Auflockerungen sind nur selten zu erwarten. In weiten Teilen des Landes setzen sich Schneeregen-, Regen- oder Schneeschauer fort, vor allem im Süden und Südosten besteht weiterhin hohe Glättegefahr. Die Temperaturen liegen bei 1 bis 6 Grad C in der Spitze.

Die 2-Stunden-Prognose berechnet ständig aktualisiert die Entwicklung.

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige