Anzeige

Meist stark bewölkt, gebietsweise auch Sonne, im Osten etwas Schnee möglich

Deutschland-Wetter, 08.02.2010

Wetterlage
Hochdruckeinfluss sorgt für meist trübes, teils aber auch für recht freundliches Wetter in Deutschland.


Montag
Heute ist es meist stark bewölkt oder trüb. Vor allem im Süden und Westen kann sich gebietsweise auch die Sonne zeigen. Im Osten fällt vereinzelt etwas Schnee, sonst bleibt es meist trocken. Die Temperatur steigt auf -7 Grad am Erzgebirge bis etwa 1 Grad im Breisgau.
In der Nacht zum Dienstag hält sich häufig noch starke Bewölkung, vor allem in der zweiten Nachthälfte lockert die Bewölkung meist etwas auf, teils ist es dann nur noch gering bewölkt. Vor allem im Süden und Osten bildet sich stellenweise Nebel. Es bleibt weitgehend trocken. Die Tiefstwerte liegen bei -3 Grad in Freiburg und bis zu -20 Grad entlang der Müritz.

Dienstag
Am Dienstag ist es im Osten und Süden wechselnd bis stark bewölkt und überwiegend trocken. In der Nordwesthälfte lockert es weitgehend auf und teils wird es auch sonnig. Dabei bleibt es trocken. Die Temperatur steigt auf -8 bis 2 Grad.

Mittwoch
Am Mittwoch ist es zunehmend stark bewölkt und es fällt zeitweise Schnee. Die Temperatur steigt auf -8 bis -2 Grad.

Donnerstag
Am Donnerstag bleibt es stark bewölkt und es fällt verbreitet Schnee. Die Temperatur steigt auf -9 bis -1 Grad.

Freitag
Am Freitag hält sich dichte Bewölkung und es fällt verbreitet Schnee. Die Temperatur steigt auf -10 bis 0 Grad.

Samstag
Am Samstag ist es nach dem derzeitigen Stand weiterhin bedeckt bei zeitweiligem Schneefall. Die Höchstwerte erreichen insgesamt etwas mildere -6 bis 1 Grad.
  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige