Anzeige

Regionale Schneefälle in der Nacht

Deutschland-Wetter, 08.12.2014

Meist bleibt es bei ruhigem Frühwinterwetter

In der kommenden Nacht fällt im Südwesten Deutschlands unter dichten Wolken noch zeitweise etwas Schnee oder Schneeregen, sonst ist es ebenfalls oft stark, gebietsweise aber auch aufgelockert bewölkt und trocken. Im Osten und Nordosten wird es teils klar. Stellenweise bildet sich Nebel oder Hochnebel mit entsprechender Glättegefahr durch Rauhreif oder überfrierende Nässe. Die Temperatur sinkt auf 4 Grad in Emden und bis -3 Grad im Coburger Land.

oft frostig kalt

 

Am Dienstag zieht vielerorts lockere bis aufgelockerte Bewölkung durch, zum Teil hält sich aber auch zäher Hochnebel und die Sonne hat es schwer sich einen Weg durch die Wolken zu bahnen, dazu bleibt es verbreitet trocken. Am Alpenrand können dichte Wolken hingegen noch gelegentliche Schneefälle bringen. Die Temperatur steigt auf 0 Grad im Grabfeld und bis 6 Grad in Ostfriesland. An der Nordsee weht dabei zunehmend frischer bis starker, gegen Abend auch teils stürmischer Wind.

abends an der Nordsee sehr windig

 

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige