Anzeige

Update: Schnee und Eis in Deutschland

Deutschland-Wetter, 04.01.2016

im Westen und Süden mild

Aktuell schneit es in weiten Teilen Deutschlands. Auf unserer Nowcasting-Karte sehen Sie die Warnungen: Mehr dazu hier im aktuellen System

Heute Nachmittag bleibt es nordöstlich einer Linie vom Niederrhein bis zum Bayerischen Wald weitgehend bedeckt und es fällt immer wieder Regen, im Norden und Osten der Republik überwiegend Schnee, dabei besteht erhöhte Glättegefahr! Im Nordosten bleibt es bei meist aufgelockerter Bewölkung trocken. Nach Süden und Westen hin bleibt es oft stark bewölkt, gebietsweise lockert die Bewölkung aber auch auf, hier und da fällt etwas Regen oder auch Schneeregen. Die Temperatur steigt auf -4 Grad in Vorpommern und bis 8 Grad in Stuttgart. Im Norden weht teils starker, in den norddeutschen Mittelgebirgen und an den Küsten teils stürmischer Wind.

im Norden und Osten verbreitet Glättegefahr

 

Heute Abend bleibt die Wolkendecke über der Nordosthälfte verschlossen und es fällt immer wieder Regen, Schneeregen oder Schnee, gebietsweise ist auch gefrierender Regen möglich, es besteht erhebliche Glättegefahr! Im Süden und Westen ist es oft locker bis aufgelockert, teils aber auch stark bewölkt, am Alpenrand ist etwas Regen oder Schneeregen möglich, sonst bleibt es meist trocken. Die Abendtemperatur liegt bei 6 Grad im Münsterland und um -5 Grad an der Müritz. An den deutschen Küsten weht teils starker Wind.

nasskalte Nordosthälfte

 

Der Regenscanner gibt neben dem eigentlichen Regen auch die jeweilige Niederschlagsart an. Probieren Sie es aus!

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige