Anzeige

Verbreitet Regen und Schnee, teils windig

Deutschland-Wetter, 11.11.2007

Wetterlage
Das Tief „Urs“ zieht mit seinen Ausläufern von Nordwesten über Deutschland hinweg und sorgt für Regen, Schnee und Wind.


Sonntag
Heute fällt teils anhaltender Regen, nach Osten hin kann es dabei noch schneien. Im Nordwesten und Norden folgt am Nachmittag wechselhaftes Schauerwetter. Im Nordosten bleibt es bei 1 bis 5 Grad weiter kühl, im Westen wird es mit 7 bis 9 Grad etwas wärmer. Es ist vor allem vormittags sehr windig mit möglichen Sturmböen in der Mitte, im Süden und an der Nordsee. In der Nacht ziehen in der Westhälfte bei wechselnder Bewölkung Regen- oder Graupelschauer durch, im Süden und Südosten fällt weiter Regen, der zunehmend wieder in Schnee übergeht. Glättegefahr! Häufig längere Zeit trocken bleibt es vor allem an der Ostsee. Dabei sinken die Temperaturen auf 9 Grad auf den Nordseeinseln, 3 Grad im Westen und bis -4 Grad am Alpenrand.

Montag
Am Montag ziehen Schauer durch, im Südosten kommt es zu Schneefall. Gebietsweise scheint aber auch die Sonne, am freundlichsten ist es nachmittags in Schleswig-Holstein. Bei 0 Grad in Sachsen bis 10 Grad an der Nordsee ist es teilweise noch windig.

Dienstag
Am Dienstag regnet es wieder häufig, teils auch stark. Vom Süden bis zur Mitte fällt teils kräftiger Schnee. Auflockerungen sind bevorzugt von der Ostsee und bis zur Niederlausitz möglich. Die Höchstwerte liegen bei 0 Grad im Dauerschneefall und bis 7 Grad an der Nordsee.

Mittwoch
Am Mittwoch schneit es im Süden und in der Mitte weiter. Im Norden kommt es zu Schauern, die auch hier zum Teil als Schnee fallen. Im Süden ist es bei 0 bis 2 Grad winterlich, sonst werden höchstens 5 Grad erreicht.

Donnerstag
Am Donnerstag lässt der Schneefall im Südosten langsam etwas nach. Sonst heitert es vorübergehend ein wenig auf, am Abend zieht von der Nordsee her mit dichten Wolken aber neuer Regen auf. Im Süden herrscht bei -3 bis 0 Grad teilweise Dauerfrost, im Norden wird es dagegen langsam milder, hier liegen die Temperaturen bei maximal 9 Grad. In der Nacht zum Freitag kann es im Süden strengen Frost mit unter -15 Grad geben!

Freitag
Am Freitag liegt der Norden und die Mitte unter dichten Wolken, aus denen etwas Regen fällt. Im Süden ist es meist heiter, bei -4 bis -1 Grad aber sehr kalt. Sonst werden 1 bis 7 Grad, an der See bis 11 Grad gemessen.
  Simon Trippler
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige