Anzeige

Welche Regionen bleiben am Samstag noch recht mild?

Deutschland-Wetter, 02.01.2016

Winterliche Nordosthälfte

In der kommenden Nacht erstreckt sich ein breites Schneefallgebiet von der Nordsee südostwärts bis zum Bayerischen Wald, hier besteht vielerorts Glättegefahr! Teils ist auch gefrierender Regen möglich!

Hier unsere Karte des Regenscanners:

Auch in den übrigen Regionen ist es meist stark bewölkt, jedoch überwiegend trocken. Im Nordosten und Westen lockert die Bewölkung auch verbreitet auf. Die Temperatur sinkt auf 4 Grad in Köln und bis -5 Grad in Neubrandenburg. Der Wind weht im Norden teilweise stark, an den Küsten und auch den Bergen stürmisch, an der Nordsee herrscht zum Teil Sturm.

Schneefall von der Nordsee bis zum Bayerischen Wald

 

Am Sonntag zeigt sich der Norden und Osten verbreitet stark bewölkt, dabei ist hier und da auch etwas Schneefall möglich, zumeist bleibt es aber trocken. Über der Südwesthälfte der Republik ist es häufig stark, zeitweise aber auch aufgelockert bewölkt, nur gebietsweise fällt etwas Regen, zum Teil auch Schneeregen. Im Südwesten ist es auch teils heiter. Die Temperatur steigt auf -4 Grad in Vorpommern und bis 7 Grad in Düsseldorf. Im Norden weht teils starker, an den Küsten ein teils stürmischer Wind.

meist sehr wolkig

 

Hier geht es zum aktuellen Deutschlandwetter!

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige