Anzeige

Deutschland ist Winter-Reif!

Donnerwetter!, 11.11.2013

Es wird Winter in Deutschland. Eine dicke Reifschicht gibt in den Morgenstunden oft schon einen weißen, winterlichen Vorgeschmack. Und dabei hat der Reif mit einem anderen Wintergast viel gemeinsam: Mit dem Weihnachtsmann! Denn selbst wer die ganze Nacht wach bleibt, wird nichts vom Himmel kommen sehen. Und trotzdem ist der Reif am nächsten Morgen da.

Viele vermuten, dass der nächtliche Tau, den man auch nach frischen Sommer- und Herbstnächten findet, gefriert und dadurch den Reif bildet. Aber das stimmt so nicht, denn Reif entsteht ohne den flüssigen Umweg. Sinkt die Temperatur des Bodens oder sonstiger Oberflächen in einer klaren Nacht schneller als die der umgebenden Luft, dann bildet die in der Luft enthaltene Feuchtigkeit an der Oberfläche Eiskristalle. An diesen Kristallen lagern sich weitere an, so dass die Reifschicht immer weiter anwächst. Der flüssige Zustand wird also übersprungen, das Wasser geht von der gasförmigen Luftfeuchtigkeit direkt in den festen Zustand, die Eiskristalle, über. Umgekehrt, wenn Eis also direkt verdunstet, nennt man das „Sublimation“. Beim Reif deshalb „Resublimation“. Und da beim Reif nichts vom Himmel fällt, kann auch der Reif nicht „fallen“. Korrekterweise „wächst“ Reif.

Und jetzt dürften Sie reif sein! Reif für das morgendliche Fachgespräch mit dem Nachbarn beim Scheibenkratzen

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige