Anzeige

Unsere grüne Lunge

Natur-Wetter, 12.11.2016

Wie Wälder das Leben auf der Erde ermöglichen

Die Wälder in Deutschland müssen unterschiedlichen Ansprüchen genügen. Dem Waldbesitzer sind sie eine Produktionsstätte für Holz, Millionen von Menschen nutzen den Wald als frei zugängliche Freizeit- und Naherholungsstätte. 

Über fast 100 Milliarden Bäume verfügt unser Land - und jeder einzelne trägt seinen Teil zum Klimaschutz bei, indem er mit Hilfe des Sonnenlichtes CO2 und Wasser speichert.

Mit Hilfe von Chlorophyll wird in einem komplizierten biochemischen Prozess Glukose (Traubenzucker) gewonnen, dieses wiederum benötigt der Baum unter anderem zur Bildung von Rinde und Blättern. Quasi nebenbei wird bei diesem Prozess Sauerstoff freigesetzt.

Nadelwald

Pro Jahr kann ein einzelner großer Laubbaum bis zu 50.000 Liter Wasser freisetzen und wirkt so maßgeblich auf das Klima seiner Umgebung ein.

Und auch in Sachen COschaffen die Waldbewohner erstaunliches. Ein Mischwald filtert pro Jahr und Hektar etwa 12 Tonnen Kohlendioxid, drei Tonnen CO2 pro Hektar werden fest gebunden.

Im Gegenzug setzt jeder Hektar Wald bis zu 10 Tonnen Sauerstoff pro Jahr frei; eine Menge, die jährlich 20 Menschen "am Atmen hält".

 
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige