Anzeige

Kapseln statt Filter

Klima, 18.06.2017

Die Deutschen trinken immer mehr Kaffee und belasten damit die Umwelt.

Für drei Viertel der Deutschen gehört die Tasse Kaffee jeden Tag einfach dazu. Die braune Flüssigkeit wird immer beliebter, wie eine Studie zeigt, die das Handelsblatt im Mai veröffentlichte.

Jeder Deutsche trankt demnach durchschnittlich 162 Liter Kaffee im Jahr 2015. Im Jahr 2005 waren es noch 145 Liter. Die durchschnittliche Zahl der getrunkenen Tassen lag im Jahr 2015 bei 675. Wir sind damit die fünftgrößte Kaffeenation in Europa. Noch mehr Kaffee trinken die Dänen, die Niederländer und die Schweden. Die Menschen in Finnland liegen mit 1.310 Tassen pro Person und Jahr an erster Stelle.

Das Problem: Immer mehr Menschen benutzen Kapselmaschinen. Diese sind zwar praktisch, aber sorgen für ein großes Müllproblem: Bei 3 Milliarden verkauften Kapseln liegt der Verpackungsmüll bei 5.000 Tonnen. 

Die Tendenz der verkauften Kapseln steigt deutlich an: 2015 wurden 20.600 Tonnen Kaffeekapseln verkauft, im Jahr 2005 waren es gerade mal 800 Tonnen. Zudem werden jährlich rund 2,8 Milliarden To-Go-Becher verkauft, welche ebenfalls zu einer hohen Umweltbelastung beitragen.

Erfreulich ist jedoch, dass sich auch immer mehr Menschen für Fair-Trade Kaffee entscheiden. 13.600 Tonnen waren es im letzten Jahr. Zum Vergleich: Im Jahr 2006 waren es gerade einmal 3.100 Tonnen.  

  Sarah Bertram
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige