Anzeige

Klimaschutzplan soll einiges bewirken

Klima, 21.03.2016

Persönliches Engagement von kleineren Unternehmen und Bürgern zunehmend gefragt.

Klimaschutz ist ein wichtiges Thema und letztendlich sind wir alle davon betroffen. Doch wie steht es mit unseren eigenen Möglichkeiten aus, die CO2-Emissionen zu senken?

Der nordrhein-westfälische Klimaschutzminister Johannes Remmel fordert etwa einen Klimaschutzplan. Viele NRW-Kommunen haben bereits ein eigenes Klimaschutzkonzept aufgelegt, zudem nehmen über 115 Kommunen am "European Energy Award" teil.

Der Klimaschutzplan soll einiges bewirken: Durch das persönliche Engagement von kleineren Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger sollen sich neue Möglichkeiten eröffnen, der Klimaerwärmung entgegenzuwirken und Zukunftsideen zu fördern.

Die Menschen vor Ort sind entscheidend, ihre Ideen, Entwürfe und Meinungen sind gefragt. Nur wenn sich jeder bewusst wird, wie stark man sich selbst für die Senkung der CO2-Emissionen einsetzen kann, wird sich etwas ändern können.

Produktionsprozesse sollen auf Effizienz getrimmt werden, um Geld einzusparen. Zudem soll auf grüne Produkte und Dienstleistungen gesetzt werden. Die Wirtschaft profitiert von klima- und umweltfreundlichen Produkten und Unternehmen können ihre Umsätze steigern. Die Klima- und Umwelttechnologien werden wohl somit immer mehr zum Wirtschafts- und Jobmotor.

Ziel ist es, binnen fünf Jahren alle Maßnahmen gestartet zu haben, die sich an neuen technischen Entwicklungen und Rahmenbedingungen orientieren – dann werden wir sehen, ob sich Johannes Remmel mit seinem Klimaschutzplan zu weit aus dem Fenster gelehnt hat oder nicht. 

  Sarah Bertram
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:


Anzeige

Wetter-Meldungen

Anzeige