Anzeige

Februarauftakt deutlich winterlicher

Klima-Rückblick, 07.02.2018

Unser Klima-Rückblick für den Zeitraum 31.01. - 06.02.2018.

Im Süden und Südosten blieb es am Mittwoch (31.01.) noch längere Zeit freundlich mit zeitweiligem Sonnenschein, sonst breitete sich Regen allmählich über das gesamte Land aus. Dazu frischte der Südwestwind gebietsweise stark auf. Die Höchsttemperaturen erreichten nochmals milde 6 bis 11 Grad C.

Im Süden regnete oder schneite es am Donnerstag (01.02.) je nach Höhenlage noch längere Zeit. Sonst stellte sich ein Mix aus kurzen sonnigen Phasen und dickeren Wolken mit Regen-, Schnee- und Graupelschauern ein. Vereinzelt gab es auch kurze Gewitter. Bei einem recht böigen Wind lagen die Temperaturen zwischen 2 und 7 Grad C.

Von Nordwesten und Westen breiteten sich am Freitag (02.02.) wieder Niederschläge aufs Land aus. Diese fielen je nach Höhenlage als Regen oder Schnee. Am freundlichsten und die längste Zeit trocken blieb es im Süden und Osten. Dort schien gebietsweise auch für längere Zeit die Sonne. Die Temperaturen lagen meist zwischen 1 und 7 Grad C. Regional wehte noch ein böiger Wind.

 Bild: Achim Otto

Das Wochenende (03. / 04.02.) gestaltete sich in Deutschland wechselnd wolkig mit örtlichen sonnigen Abschnitten. Regional fielen gebietsweise Niederschläge, die allmählich auch in tieferen Lagen in Schnee übergingen. Allerdings reichten die Mengen hauptsächlich nur in den Mittelgebirgen und Alpen für ausreichende bis gute Wintersportbedingungen. Die Höchsttemperaturen lagen meist nur noch zwischen -2 und 6 Grad C.

Am Montag (05.02.) schien mal die Sonne, mal dominierten die Wolken. Schnee fiel jedoch nur noch selten. Die Höchsttemperaturen erreichten -2 bis 4 Grad C. Nachts gab es unter Sternenhimmel über einer Schneedecke verbreitet mäßigen Frost von unter -5 Grad C.

In Teilen Ostdeutschlands und in einigen Alpentälern gab es in der Nacht auf Dienstag (06.02.) Fröste von unter -10 Grad C. Am kältesten war es in Bad Königshofen mit -16,4 Grad C. Tagsüber schien gebietsweise die Sonne. Vor allem im Westen und Südwesten dominierten aber auch die Wolken und in Rheinland-Pfalz schneite es teilweise. Oft herrschte Dauerfrost. Nur im Südwesten kletterte das Quecksilber am Nachmittag auf 2 bis 7 Grad C. An den Alpen gab es stellenweise leichten Föhn.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige