Anzeige

Lawinenlagebericht Bayern

Lawinenbericht, 10.02.2005

Lawinenlagebericht für den bayerischen Alpenraum
Donnerstag, 10.02.2005, 07.30 Uhr


Gefahrenstufe 1 - geringe Lawinengefahr


Allgemeines:
Im bayerischen Alpenraum ist es heute noch überwiegend sonnig. Die Temperaturen liegen in 2000 m bei -3 Grad. Gegen Abend zieht von Westen eine Störung auf.


Schneedecke:
Die Schneedecke ist allgemein gut gesetzt und weitgehend stabil. Sonnseitig hat sich mit der nächtlichen Abkühlung ein Harschdeckel gebildet, der teilweise tragfähig ist. Schattseitig ist die Schneeoberfläche meist noch pulvrig. An der Oberfläche hat sich vielerorts Oberflächenreif gebildet. Vereinzelte störanfällige Triebschneeansammlungen sind nur in den Hochlagen anzutreffen. Mit der tageszeitlichen Erwärmung und intensiver Sonneneinstrahlung verliert die Schneedecke im Tagesverlauf an Festigkeit.


Beurteilung der Lawinengefahr:
Es besteht eine geringe Lawinengefahr.
Vereinzelte Gefahrenstellen an denen Lawinen ausgelöst werden können, liegen oberhalb von 2000m im extremen kammnahen Steilgelände der Hangrichtungen Nord bis Ost sowie in schattigen Rinnen und Mulden. In diesen Bereichen ist bei großer Zusatzbelastung, z.B. durch eine Skifahrergruppe ohne Abstände, eine Auslösung von Schneebrettlawinen möglich. Mit der tageszeitlichen Erwärmung steigt die Lawinengefahr in der zweiten Tageshälfte auf mäßig an. An stark besonnten Steilhängen sind vereinzelt Selbstauslösungen von Lockerschnee- und Schneebrettlawinen möglich, die aus Waldlücken und auf steilen Wiesenhängen am Boden abgleiten.


Hinweise:
Heute herrschen im bayerischen Alpenraum noch sehr gute Skitourenverhältnisse. In der Nacht zum Freitag soll Regen und Schneefall einsetzen. Damit wird die Lawinengefahr zum Wochenende wieder ansteigen.


Quelle: Lawinenwarnzentrale im Bayer. Landesamt für Wasserwirtschaft
  Oliver Hellkötter
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige