Anzeige

Lawinenlagebericht Bayern

Lawinenbericht, 12.11.2007

Lawinenlagebericht für den bayerischen Alpenraum
Montag, 12. November 2007, 07:30 Uhr


Gefahrenstufe 3 - erhebliche Lawinengefahr


Allgemeines:
Gestern war es in den Bergen relativ mild. Zeitweise regnete es bis auf 1700 m. In der Nacht setzte mit deutlichem Temperaturrückgang erneut Schneefall ein. Bis zum Morgen fielen verbreitet 20 bis 30 cm Neuschnee bei zeitweise kräftigem Wind um Nordwest. Für heute sind weitere Schneefälle angekündigt.


Schneedecke:
Mit dem gestrigen Temperaturwechsel hat sich die Schneedecke der Vortage deutlich gesetzt und stabilisiert. Der hinzugekommene Neuschnee ist allerdings noch relativ schwach verfestig und im Bereich frisch eingewehter Hangzonen besonders störanfällig.


Beurteilung der Lawinengefahr:
Es besteht eine erhebliche Lawinengefahr.

Gefahrenstellen, an denen Lawinen ausgelöst werden können, liegen oberhalb der Waldgrenze in kammnahen Steilhängen der Hangrichtungen Nordost über Ost bis Süd sowie in frisch eingewehten Rinnen und Mulden aller Hangrichtungen. In diesen Bereichen ist bei geringer Zusatzbelastung eine Auslösung von Schneebrettlawinen möglich. Als geringe Zusatzbelastung zählt der einzelne Skifahrer oder Snowboarder. Die Gefahr der Selbstauslösung von Lawinen ist zurückgegangen. Auf steilen Grashängen kann es in den tiefen und mittleren Lagen vereinzelt noch zum Abgleiten von Bodenlawinen kommen. Ansonsten besteht eine Gefahr der Selbstauslösung oberflächlicher Lockerschneelawinen im sehr steilen felsdurchsetzten Gelände.


Hinweise:
Im Wochenverlauf sind weitere Schneefälle angekündigt. Damit ist zu erwarten, dass die Lawinengefahr in den nächsten Tagen wieder ansteigt.



Quelle: Lawinenwarnzentrale im Bayer. Landesamt für Umwelt




  Oliver Hellkötter
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige