Anzeige

Energie sparen durch Flüssigsalz

Neue Energien, 29.11.2017

DLR nimmt Testanlage zur Flüssigsalzspeicherung in Betrieb

Die Energiespeicherung ist vor allem durch den vermehrten Einsatz von erneuerbaren Energien immer wichtiger geworden. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) testet aus diesem Grund die Flüssigsaltzspeicherung zunächst in einer Testanlage.

Neue und kostengünstige Wärmespeicherkonzepte müssen her.

Konstant hohe Temperaturen und eine Speicherung von großen Wärmemengen: Das ist vor allem in Industrieanlagen im ganzen Land gefragt. Die Speicherung von Energie in Industrieanlagen soll durch die Flüssigsalzspeicherung optimiert werden. Solarthermische und konventionelle Kraftwerke nutzen diese Wärmespeichersysteme bereits.

Warum Flüssigsalz?

Die Salzschmelze ist eine nicht unter Druck stehende, ungiftige Flüssigkeit, die sich gut pumpen lässt und nicht brennbar ist. 100 Tonnen flüssiges „Solarsalz“ zirkuliert bei Temperaturen zwischen 300 und 500 Grad Celsius.  

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige