Anzeige

Meiler schüren Misstrauen

Neue Energien, 09.02.2017

Atomkraftwerke - nicht nur schlecht für's Nervenkostüm.

"Atomkraft für Anfänger",
erschienen im Rowohlt-Verlag 1979

Wie groß die Nervosität bei zig unsicheren Atommeilern ist, zeigt aktuell wieder der Vorfall von Flamanville in Frankreich.

Kaum gelangen auch vergleichsweise harmlose (sofern man dieses Wort überhaupt in Zusammenhang mit Atomkraftwerken nutzen darf) Vorfälle in AKW an die Öffentlichkeit, bricht in der Bevölkerung sofort Angst und Misstrauen aus, wo und wie radioaktive Stoffe in die Umwelt gelangen könnten.

Ein Comic aus dem Rowohlt-Verlag aus dem Jahr 1979 erklärte schon vor fast 40 Jahren, wie gefährlich der Atom-Wahnsinn ist - und selbst Fukushima hat nicht dazu geführt, dass wir in Europa mit der Atomkraft brechen.

Häufig, wenn auch nicht immer, sind es Konservative, die sehr lange brauchen, bis sie die Welt verstehen. Die CDU unter Merkel benötigte bis ins Jahr 2011, also mehr als 30 Jahre, für die Erkentnis: "Aussteigen - sofort!". Alle Meiler in Europa gehören endlich abgeschaltet!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige