Anzeige

Alpenstraßenbericht

Alpenpässe, 15.11.2005

Österreich:
Die Autobahnen und Hauptdurchgangsstrecken sowie die offenen Berg- und Passstraßen sind frei befahrbar.

Wegen andauernder Hochwasserschäden ist die Strecke St. Gallenkirch - Gargellen nur stundenweise auf einer Behelfsstraße befahrbar.

Der Grenzübergang Nassfeldjoch ist wegen Bauarbeiten auf italienischer Seite bis 18. November gesperrt.

Die Wintersperren: Großglockner-Hochalpenstraße, Maltatal-Hochalmstraße, Nockalmstraße, Silvretta-Hochalpenstrasse, Staller Sattel und Timmelsjoch.


Schweiz:
Die Zufahrten zu den Straßentunnels und Autoverladestationen sowie die offenen Pässe sind frei befahrbar.

Die Pässe Furka und Grimsel sind aus Sicherheitsgründen in der Nacht von 18:00 Uhr bis 08:00 Uhr gesperrt.

Der Klausenpass ist ab heute 20.00 Uhr gesperrt.

Vorübergehend gesperrt ist der San Bernardinopass.

Die Wintersperren: Gr. St. Bernhard, Susten und Umbrail.


Italien:
Die Brennerautobahn und die übrigen Hauptdurchgangsstraßen sind derzeit frei befahrbar.

Für Fahrten über höher gelegene Berg- und Passstraßen wird Winterausrüstung empfohlen.

Die Brennerautobahn ist von Freitag, 18. November, 21:00 Uhr, bis Samstag, 19. November, 07:00 Uhr, wegen Bauarbeiten in beiden Richtungen zwischen Rovereto Süd und Affi gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Brennerstaatsstraße.

Die Wintersperren: Gavia und Stilfserjoch.


Frankreich:
Für die offenen Pässe und Bergstraßen wird Winterausrüstung empfohlen.

Die Wintersperren: Galibier, Restefond/La Bonette, Cayolle und Allos.


Quelle: ADAC München
  Oliver Hellkötter
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige