Anzeige

Alpenstraßenbericht

Alpenpässe, 11.11.2007

Österreich:
Die Autobahnen und Hauptdurchgangsstraßen sind zum Teil schneebedeckt. Winterausrüstung ist daher dringend erforderlich. Für Fahrten über die offenen Berg-und Passstraßen wird die Mitnahme von Schneeketten empfohlen.

Derzeit schneebedeckt sind Tauernautobahn, Felbertauern, und die meisten offenen Pässe.

Kettenpflicht besteht für das Faschinajoch, das Ötztal ab Zwieselstein, Küthai, Ventertal, Zufahrt nach Samnaun/Spisser Landesstraße, Katschberg, Radstädter Tauern, Dientner Sattel, Gerlospass auf Salzburger Seite, die Tauernschleuse und die Turracher Höhe.

Wegen Lawinengefahr vorübergehend gesperrt sind Arlbergpass, Flexenpass und die Strecke Lech-Warth. Lech und Zürs sind damit derzeit nicht erreichbar. Der Gerlospass ist auf Tiroler Seite ebenfalls wegen Lawinengefahr gesperrt.

Wegen Bauarbeiten ist das Nassfeldjoch bis Freitag, 30. November, gesperrt.

Die Wintersperren: Furkajoch, Hahntennjoch, Silvettra-Hochalpenstraße, Verbindung Lech-Warth, Timmelsjoch, Staller Sattel, Großglockner Hochalpenstraße, Maltatal-Hochalmstraße, Nockalmstraße und Sölkpass.


Schweiz:
Die Zufahrten zu den Straßentunnels am San Bernardino, sowie die Zufahrten zu den Autoverladestationen an Albula, Furka, Oberalp und Vereina sind schneebedeckt.

Ebenfalls schneebedeckt sind die Pässe Brünig, Julier, Lenzerheide, Lukmanier, Maloja, Ofen, Simplon (gesperrt für Sattelschlepper und Anhängerzüge), sowie zahlreiche Berg- und Passstraßen.

Kettenpflicht besteht für den Wolfgang.

Der Lukmanier hat Nachtsperre von 18:00 bis 08:00 Uhr.

Vorübergehend gesperrt sind Albula, Bernina, Flüela, Forcola di Livigno, Splügen sowie die Strecken Martina-Vinadi und Samnaun-Spissermühle.

Die Wintersperren: Furka, Glaubenbüelenpass, Gotthardpass, Grimsel, Großer St. Bernhardpass, Klausen, Nufenen, Oberalp, San Bernardinopass, Susten und Umbrail.


Italien:
Die Brennerautobahn und die übrigen Hauptdurchzugsstrecken sind streckenweise schneebedeckt. Winterausrüstung ist dringend erforderlich.

Das Penserjoch hat aus Sicherheitsgründen vorübergehend Nachtsperre von 18:00 bis 08:00 Uhr.

Die Wintersperren: Gavia, Stilfserjoch und Würzjoch.


Frankreich:
Für Fahrten über die Berg- und Passstraßen ist Winterausrüstung empfehlenswert.

Der Mont-Cenis ist vorübergehend gesperrt.

Die Wintersperren: Agnel, Croix-de-Fer, Galibier, Glandon, Iseran, Lombarde, Kl. St. Bernhard und Restefond/La Bonette.



Quelle: ADAC Verkehrsredaktion




  Oliver Hellkötter
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige