Anzeige

Satellitenbild

Satellitenbild, 19.05.2017

markante Luftmassengrenze mit Unwettergefahr

Die rote Linie auf dem Satellitenbild kennzeichnet die Luftmassengrenze, die sehr kühle von sehr warmer Luft trennt. Direkt an der Grenze besteht Unwettergefahr durch kräftige Gewitter, Starkregen, Hagel und auch Sturmböen. In Südwest- und Westdeutschland fällt aus dichten Schichtwolken Dauerregen. Im Hochschwarzwald mischen sich sogar Schneeflocken unter den Regen. Östlich der Luftmassengrenze strahlt nahezu ungehindert die Sonne bei Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad.

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Kalender

-Anzeige-
Wetter-Kalender 2018
Meteorologischer Kalender 2018 Mit eindrucksvollen Fotos und Erklärungen meteorologischer Phänomene! weitere Infos