Anzeige

Satellitenbild

Satellitenbild, 21.11.2017

Warmfrontpassage

Im Bereich des Frontensystems fällt aus dichten grauen Schichtwolken Regen und Sprühregen. Hinter der Warmfront strömt von Südwesten deutliche mildere Luft nach Mitteleuropa. Bei einem zeitweise spürbaren Süd- bis Südwestwind kann in den nächsten beiden Tagen die Luftmasse über Deutschland abtrocknen, wobei sich die Wolken teilweise auflösen und der Sonne Platz machen. Dann können die Temperturen auf über 15 Grad klettern.

 

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige