Anzeige

Die 'WW'-Frage: Weiße Weihnachten 2001?

aktuell, 08.12.2001

Seit Wochen diskutiert die CDU die „K-Frage", die Kanzler-Frage. Das geht vielleicht ein bißchen schnell, denn erst einmal ist es ja eine „KK-Frage", die Frage nach dem „Kanzler-Kandidaten". Ob der oder die dann auch noch Kanzler wird, ist eine andere Frage.

Doch ganz aktuell ist wieder die „WW-Frage", die Frage nach „Weißen Weihnachten". 16 Tage sind noch Zeit, und inzwischen gibt es erste Hochrechnungen, wie das Wetter an Weihnachten aussehen könnte.

Nach dem aktuellen Stand der Rechnungen der Wetter-Computer würde zu den Feiertagen ein Hochdruckgebiet über Skandinavien und Russland liegen, das mit einer östlichen Strömung kalte, winterliche Luft nach Deutschland bringen würde. Dann lägen die Temperaturen bei 0 bis minus 5 Grad, und es wäre auch Schnee möglich. Die Chancen auf Weiße Weihnachten wären zumindest in Süddeutschland und in den Mittelgebirgen recht hoch.

Doch wie gesagt: Das sind alles erst einmal Hochrechnungen, die sich in den nächsten Tagen noch komplett ändern können. Eine richtige Wetterprognose für Weihnachten ist noch nicht möglich!

Und damit bleibt’s dann sowohl in der „WW"- als auch der „KK"-Frage spannend...
  Michael Klein
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Kalender

-Anzeige-
Wetter-Kalender 2018
Meteorologischer Kalender 2018 Mit eindrucksvollen Fotos und Erklärungen meteorologischer Phänomene! weitere Infos