Anzeige

Im Norden zeitweise Nieselregen, im Süden eher freundlich

aktuell, 15.11.2004

Wetterlage und Entwicklung:
Während das Hoch "Werner" westlich der Britischen Inseln für teils freundliches Wetter im Süden sorgt bringt die Kaltfront vom Tief "Nadja" über Skandinavien Nieselregen nach Norden; in der Nacht und morgen überquert die Regenfront auch Süddeutschland.

Montag
Heute zeigt sich ist es in der Südhälfte Deutschlands zeitweise die Sonne, teils ist es aber auch neblig-trüb und es bleibt hier trocken. Im Norden halten sich tagsüber meist dichte Wolken mit leichtem Regen oder Nieselregen. Die Temperatur erreicht nur noch 2 Grad im Alpenvorland, 3 bis 6 Grad in der Mitte und bis 11 Grad in Küstennähe. Dazu weht im Norden ein mäßiger bis frischer Wind aus westlichen Richtungen. In der Nacht breiten sich Regenwolken südwärts aus, im Süden ist dann bei Werten um und unter 0 Grad mit leichtem Schneeregen oder mit Schnee zu rechnen. Zum Teil aufgelockert und trocken bleibt es noch im äußersten Süden des Landes, hier kühlt es sich auf -1 bis -5 Grad ab. Sonst liegen die Werte bei 5 bis 2 Grad in der Mitte und bei 8 bis 6 Grad im Norden.

Dienstag
Am Dienstag trübt es sich auch im Süden ein, tagsüber regnet es zeitweise bei 2 bis 5 Grad, am Alpenrand auch mit etwas Schnee vermischt. In der Nordhälfte lockern die Wolken bereits in den Frühstunden wieder etwas auf, bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken folgen dann nur wenige Schauer, die Temperatur steigt auf 7 bis 9, von der Eifel bis zur Nordseeküste bis 11 Grad. In der Nacht kommen von Nordwesten her neue Regenwolken auf bei Tiefstwerten zwischen 9 und 6, im Süden und Osten bis 2 Grad.

Mittwoch
Am Mittwoch ziehen meist dichte Wolken mit Regen durch. Mit dem Ankunft der Regenwolken steigen die Temperaturen auf milde 10 bis 12, an der Nordsee bis 13 Grad; am längsten aufgelockert und trocken bleibt es im äußersten Süden des Landes, hier werden nur noch 6 bis 9 Grad erreicht. In der Nacht bleibt es überall regnerisch und mild bei 9 bis 5 Grad. Im Tagesverlauf frischt der Wind von Westen her auf.

Donnerstag
Am Donnerstag überquert uns ein Wolkenband mit teils kräftigem Regen von Nord nach Süd, dahinter folgen bei rasch wechselnder Bewölkung verbreitet Schauer. Bei Höchstwerten zwischen 5 und 9 Grad weht ein frischer bis starker, an den Küsten und in den Mittelgebirgen stürmischer West- bis Nordwestwind.

Freitag
Der Freitag bringt Schauerwetter bei kühlen 0 bis 6 Grad, dabei ist vor allem in der Südhälfte mit Schneeregen- oder Schneeschauern zu rechnen. In der Nacht kühlt es sich auf 4 bis 1 Grad im Norden ab, in der Südhälfte ist es frostig bei 0 bis -5 Grad.

Samstag
Am Samstag gibt es im Norden und Nordosten Schauer bei 2 bis 6 Grad. Im Süden und Südwesten kommt Schnee oder Schneeregen auf bei -1 bis 2 Grad.
  Daria Toporov
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige