Anzeige

Laue Abende, bunte Laternen

aktuell, 07.11.2017

Wen ehren wir eigentlich am Martinstag?

In den Tagen um den 11. November, dem Martinstag, ist es wieder soweit: In unzähligen Martinszügen gedenken vor allen Schulen und Kindergärten mit ihren bunten Laternen einem der wohl bekanntesten Heiligen der katholischen Kirche: Martin von Tours (316/317 - 397).

"Martinsgänse"
- Bild: Sarah Bertram

Das Brauchtum des Fackelumzugs ist in weiten Teilen Deutschlands, aber auch in Österreich, der Schweiz, Luxemburg sowie in Südtirol und Oberschlesien verbeitet. Symbolisch stehen die unzähligen Laternen für die Lichterprozession, mit welcher der heilige Martin nach seinem Ableben nach Tours überführt wurde.

Geboren in der damaligen zum römischen Reich gehörenden Provinz Savaria (heute Ungarn) zeigt sich St. Martin im Rahmen der Brauchtumsveranstaltungen entweder als stolzer römischer Soldat mit weißen Schimmel, rotem Mantel und prächtigem Helmbusch oder als Bischof mit seinen Heiligenattributen Rad und (Martins-)gans.

Heute geht bei Ihnen der Martinszug? Wir haben das Wetter!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige