Anzeige

Zum weltweiten Klimaschutz

aktuell, 19.06.2005

Offiziell gültig ist das Kyoto-Protokoll noch bis zum Jahr 2012. Jetzt erst, seit 1998 wird verhandelt, ist es ratifiziert worden und somit in Kraft getreten. Es hilft aber kaum die Erderwärmung zu stoppen, denn konkrete Ziele zur Reduzierung der Temperaturerwärmung wurden nicht vereinbart. Das Protokoll basiert auf reinen Versprechen der Industrieländer, den Ausstoß von Treibhausgasen zu begrenzen.
Eine konkrete Vereinbarung über das maximale Ausmaß der Temperaturerwärmung wäre deutlich besser. Nun wird die Zeit knapp. Für die Zeit nach 2012 gibt es keine weltweite Vereinbarung. Erfahrungsgemäß brauchen internationale Klimaschutzvereinbarungen 5-8 Jahre.
Ein Möglichkeit bestände darin, einen weltweiten CO2-Handel aufzubauen. Jeder Staat verfügt ein bestimmtes CO2-Budget. Wird dies überschritten, müssen Zertifikate hinzugekauft werden. Ein weltweiter effizienter Handel wäre die Folge.
www.unwetter.de
  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige