Anzeige

Rievkooche

Spezial, 07.10.2013

Warum die Kartoffelernte nicht mal für ein typisch rheinisches Gericht verwenden? Hier das klassische Rezept!

In Bayern genießt man sie als 'Reiberdatschi', im Norden der Republik als 'Kartoffelpuffer' die Österreicher nennen sie 'Erdäpfelkrapferl' - wir Rheinländer kennen sie als Rievkooche.

Nach einer satten Kartoffelernte in unserem donnerwetter.de-Wetterpark ist unsere Verpflegung für die Mittagspause schon gesichert.

Ist bei ihnen die Ernte nicht ganz so ertragreich ausgefallen, dürfen sie die Reibekuchen natürlich auch mit gekauften Kartoffeln genießen.

Hier das klassische (rheinische) Rezept:

Zutaten
1kg rohe, geschälte Kartoffeln
125 ml kochende Milch
Eier
Salz
Fett

Zubereitung
Die geschälten Kartoffeln auf einem Reibeisen reiben und in einem Tuch so lange auspressen, bis sie ganz trocken sind.

Die ausgepressten Kartoffeln mit 125 ml Milch zu einem dünnen Brei verrühren. Dann
schlägt man von so vielen Eiern, als Personen da sind, das Eiweiß zu Schnee und rührt diesen nebst dem Eigelb und dem Salz zu den Kartoffeln.

Der Teig wird dann in der Pfanne in ausreichend Fett goldbraun ausgebacken.

Guten Appetit!


  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige