Anzeige

Regenabend im Norden

Deutschland-Wetter, 16.05.2019

Entlang des Rheins am mildesten.

Am Abend fällt im Nordosten und Norden aus kompakten Schichtwolken zeitweise Regen. Auch sonst dominieren meist die Wolken, es bleibt jedoch überwiegend trocken. Westlich des Rheins, im Rhein-Main-Gebiet, sowie an der unteren Ems kann man vermutlich noch einige wärmespendenden Sonnenstrahlen erhaschen.

Die Temperaturen liegen am frühen Abend zwischen 9 und 14 Grad. Im Breisgau, sowie westlich des Rheins können stellenweise noch 15 oder 16 Grad erreicht werden.

Der Nordostwind bläst im Ostseebereich noch spürbar, sonst schläft er ein.

 

Bis Mitternacht regnet es in Teilen Norddeutschlands zeitweise. Sonst sind gebietsweise einige Sterne zu sehen.

Die Temperaturen gehen etwas zurück.

 

Während der zweiten Nachthälfte kann es von Hessen, über Westfalen bis zur Ems noch tröpfeln, auch an der Ostsee sind einzelne Schauer möglich. Sonst bleibt es meistens bewölkt, oder es kann sich Nebel bilden.

Bis zu den Frühstunden kühlt die Luft auf frische 2 bis 7 Grad ab. Unter den dichten Wolken im Nordwesten und an der See bleibt es mit 7 bis 10 Grad etwas milder.

 

Hier finden Sie den Niederschlags-Radarfilm.

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos