Anzeige
  Zitruskrankheit führt zu Preisexplosion
 

27.04.2017

Laut der University of Florida wird das sogenannte Citrus Greening oder Huanglongbing (HLB) durch das Bakterium Candidatus Liberibacter asiaticus ausgelöst. Millionen von Bäumen musste bereits unter der verheerenden Krankheit leiden oder sind sogar abgestorben. Gelb gefleckige Blätter sind eines der Hauptsymptome der Krankheit, welche auf einen Zink-, Eisen- und Manganmangel hinweisen. Wurzelsysteme der befallenen Bäume sind meist schlechter entwickelt und/oder neues Wurzelwachstum wird unterdrückt. Die gelben Flecken verbreiten sich innerhalb eines Jahres über den gesamten Baum besonders bei noch jungen Exemplaren. Werden ältere Bäume befallen zeigen diese Zweigrückgang und sinken in ihrer Produktivität in den Folgejahren.



Früchte gibt es in Folge dessen wenige, meist schief hängend und können sich nicht vollständig entwickeln, bleiben am Stielende also noch grün. Viele Orangen fallen auch vorzeitig von den Bäumen, im Inneren gelb mit gebrochenen Samen und einem bitterem Geschmack.







Zum Verkauf sind sie also unbrauchbar. Nur wenige gesunde Bäume bleiben übrig, wenn die Krankheit erstmal ausgebrochen ist, was zur enormen Preissteigerung von Orangen und Orangensaft führt. Auch Deutschland gehört zu den Top-Ländern des Orangenimports.


Carolin Gilgenbach

 

mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:


Anzeige

Wetter-Meldungen

Anzeige