Anzeige

Tiefausläufer streifen den Norden

Fit bei jedem Wetter, 07.12.2016

Wer nun vom Biowetter negativ beeinflusst werden kann.

Der schwächelnde Hochdruckeinfluss macht sich bei Wetterfühligen heute vor allem im Norden und Nordosten des Landes bemerkbar. Schwache Ausläufer eines Osteuropatiefs erreichen nun die Nordhälfte. Die Folgen: Die Sonne macht sich rar und der Wind frischt vor allem in Küstennähe auf; Schauer sind aber nur selten zur erwarten und die Luftqualität ist gut. Der Süden des Landes verbleibt noch unter hohem Luftdruck.

Die Sonne macht sich nun vor allem im Norden rar.

Die Wetterumstellung kann bei Wetterfühligen und -reagierenden nun für eine erhöhte Kopfschmerzneigung sorgen, denen Sie am besten mit viel Bewegung an der frischen Luft entgegentreten sollten.

Auch im Rahmen anderer Erkrankungen, etwa Angina pectoris, rheumatischen Erkrankungen und Hypertonie, können in diesen Tagen vermehrt Symptome auftreten.

Das Biowetter für Ihre Region finden Sie hier!

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige