Anzeige

Heute nur vereinzelt Schauer

Deutschland-Wetter, 05.10.2006

In den nächsten Tagen herbstlich feucht und windig

Wetterlage
Tief 'Helene' über Skandinavien sorgt vor allem im Norden noch für Schauer. Sonst setzt sich im Laufe des Tages Zwischenhocheinfluss durch, sodass teils trübes, teils aufgeheitertes Wetter erwartet wird. In der Nacht nähert sich von Westen das Sturmtief 'Isaac' ein ehemaliger Hurrikan.

Donnerstag
Heute ist es in den Vormittagsstunden vor allem im Süden und Osten noch teilweise stark bewölkt oder trüb mit etwas Regen. Im Laufe des Tages lockern die Wolken hier zunehmend auf, und nur vereinzelt bilden sich noch Schauer. Im Norden ist es teils wolkig, teils auch aufgeheitert, und vor allem rund um die Nordsee bilden sich teils kräftige Schauer, vereinzelt auch Gewitter. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 14 Grad in Franken und bi zu 18 Grad im nördlichen Brandenburg.
In der Nacht breitet sich von Niederrhein und Eifel her kräftiger Regen aus, im Süden und Osten bleibt es bis zum Morgen noch meist trocken. Es kühlt auf 14 Grad an der Nordsee und 3 Grad im Bayerischen Wald ab, in geschützten Muldenlagen ist hier örtlich leichter Frost möglich. Der Südwestwind frischt allmählich auf.

Freitag
Am Freitag ist es vor allem am Vormittag meist stark bewölkt und regnerisch, erst im Laufe des Tages kann sich die Sonne örtlich wieder durchsetzen. Bei mäßigem bis frischem und stark böigem Südwestwind werden 13 Grad im südlichen Hessen und bis zu 18 Grad in der Kölner Bucht erreicht.

Samstag
Am Samstag folgt wechselhaftes Wetter mit teils kräftigen Schauern, vereinzelt auch Gewittern, und etwas Sonne. Vor allem im Sauerland und in der Eifel bleibt es teilweise auch den ganzen Tag regnerisch. Hier werden 11 Grad, an der Oder bis zu 18 Grad erreicht.

Sonntag
Am Sonntag lösen sich Wolken oder Nebel teilweise nur zögernd auf, daneben kann sich jedoch auch die Sonne durchsetzen, und es bleibt bis auf wenige Tropfen trocken. Die Temperatur erreicht je nach Sonnenscheindauer 12 Grad in einigen Flusstälern und bis zu 18 Grad in Norddeutschland.

Montag
Zu Beginn der neuen Woche folgt ruhiges und freundliches, nur in einigen Flusstälern noch trübes Herbstwetter. Dazu werden 16 bis 19 Grad erreicht, mit Nebel oder Hochnebel bleibt es örtlich etwas kühler.

Dienstag
Am Dienstag ist es meist heiter oder locker bewölkt, nur im Norden deuten sich etwas dichtere Wolken an. Mit 16 bis 21 Grad wird es noch etwas wärmer.
  Mieke Windmüller
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige