Anzeige

Von Nordwesten nähert sich neues Unheil

Deutschland-Wetter, 07.12.2014

An den Alpen wird es häufig weiß

In der folgenden Nacht breiten sich Regen, Schneeregen und Schnee weiter nach Südosten hin aus, von Nordwesten her klingt der Regen gleichzeitig meist wieder ab und die Bewölkung kann zeitweise aufklaren. In Küstennähe weht ein zeitweise starker Wind. Die Temperatur sinkt auf 4 Grad im Emsland und bis 0 Grad am Westerwald.

Regen, Schneeregen und Schnee

 

Am Montag fällt besonders am Alpenrand und gebietsweise im übrigen Süddeutschland noch zeitweise Schnee, Schneeregen oder Regen, sonst ist es häufig aufgelockert bewölkt, vor allem von der Mitte bis nach Norddeutschland auch häufig heiter bis sonnig, teils hält sich hier aber auch hochnebelartige Bewölkung. Dabei bleibt es zunächst trocken, jedoch zieht zum Abend hin im Westen und Nordwesten dichte Bewölkung mit Regen, Schneeregen und Schnee auf. Dabei kann es teils glatt auf den Straßen werden. Die Temperatur steigt auf 1 Grad im Vogtland und bis 5 Grad in Freiburg.

Schneefälle an den Alpen

 

  Tim Krause
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige