Erster Herbststurm läutet den Herbst ein

06.10.2011

Heute bringt der ehemalige Hurrikan 'Ophelia' den Herbst mit Regen, Kälte und Wind.

Der ehemalige Hurrikan Ophelia hat sich zu einem Sturmtief abgeschwächt, dass heute mit seinem Zentrum über Skandinavien hinweg zieht. Seine Kaltfront überquert im Laufe des Tages Deutschland von Nordwesten nach Südosten. Am Morgen gab es die ersten kräftigen Regengüsse entlang der Nordseeküste und auch die ersten Sturmböen auf den Nordseeinseln.

Bis zum Mittag kann es entlang einer Linie von Nordrhein-Westfalen über Niedersachsen, Sachsen-Anhalt bis nach Mecklenburg-Vorpommern kräftig regnen, während im Süden Deutschlands und im Osten sogar teilweise noch die Sonne scheint. Der Wind nimmt im Laufe des Vormittags zu, in der Nordhälfte kann es einzelne stürmische Böen geben, in den Mittelgebirgen und an der Küste auch Sturmböen, oder einzelne schwere Sturmböen.

Morgen liegt dann die Kaltluft über Deutschland und die Tageshöchsttemperaturen erreichen nur noch 10/11 Grad in Bayern, 13/14 Grad in Niedersachsen. Die Schneefallgrenze sinkt auf ca. 1.000 Meter ab, in den Mittelgebirgen und den Alpen fällt Schnee.

  Michael Klein
 Team-Info
 Team-Kontakt





mehr

Wetter Nachrichten


Meldungen




Wetter-Auskunft

Wetter-Auskunft © Dream-Emotion / Fotolia Blitzeinschlag? Sturmschaden? Wir recherchieren Ihre Wetterdaten für Unwetterschäden und Versicherungen.
Wetter-Auskunft