Anzeige

Schauerwetter von Südwesten

aktuell, 15.11.2002

Ein starkes Tiefdruckgebiet westlich von Frankreich schickt immer neue Tiefausläufer von Südwesten her über Deutschland hinweg. Mit der neuen Woche kündigt sich eine Wetterberuhigung an.


Wetter Freitag

Nördlich der Mittelgebirge beginnt der Tag freundlich mit einem Mix aus Sonne und Wolken. In Süddeutschland fällt jedoch schon früh Regen, der am Tag schnell nach Norden zieht und bereits am Nachmittag bis zu den Küsten kommt. In Bayern dürfte es am Nachmittag bereits wieder trocken sein und die Sonne zeigt sich zwischen den Wolken. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 10 Grad im Norden und 14 Grad im Süden. Am Alpenrand mit Föhn-Unterstützung bis zu 17 Grad.


Wetter Samstag

Am Samstag verläuft das Wetter ähnlich wie schon am Freitag: Ein Regengebiet zieht von Südwesten nach Norden, so dass es nach einem trockenen Tagesbeginn bis zum Nachmittag auch im Norden bei maximal 10 Grad zu regnen beginnt. Im Südosten wird es mit 15-17 Grad wesentlich milder. In Süddeutschland und besonders in Baden-Württemberg lassen die Niederschläge aber erst in der Nacht zum Sonntag nach.


Weitere Aussichten

Am Sonntag zieht das Regengebiet über die Nordhälfte Deutschlands ab, so dass der Tag im Süden weitestgehend trocken und wolkig bis heiter verläuft, im Norden lässt der Regen zum Nachmittag und Abend nach. Mit der neuen Woche beruhigt sich das Wetter, es bleibt zunächst trocken und Sonne und Wolken wechseln am Himmel.

  Michael Klein
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige