Anzeige

Wochenwetter : Ende der Hochdrucklage

aktuell, 08.12.2001

Wetterentwicklung

Ein Hochdruckgebiet bestimmt unser Wochenendwetter. Das Zentrum des Hochs liegt über der Lünebuger Heide. Im Norden bestimmt daher mit der Zirkulation um ein Hoch eher ein West, bzw. Nordwestwind das Wetter. Südlich der Mittelgebirge gibt es hauptsächlich Ostwind und nur morgen Nebel und tagsüber klaren Himmel.

Wetter Sonntag

Nur an den Küsten dicht bewölkt, aber trocken. Werte um 3 Grad zwischen Borkum, Hegloland, Sylt und Usedom. Im Binnenland wechseln Hochnebel und Sonne ab. Besonders südlich der Mittelgebirge frostig bei 0-3 Grad tagsüber. Nachts südlich einer Linie Emden, Hannover und Potsdam Frost bis –5 Grad nachts. Am Alpenrand und in Bayern auch –7 Grad. An den Küsten 0-2 Grad plus.

Wetter Montag

Im Westen und Süden heiter bei 0-3 Grad tagsüber und –4 Grad nachts. Nachts bildet sich wieder Reif. Sonst in den neuen Ländern und Berlin bedeckt und Sprühregen bei 2-3 Grad plus. Nachts um 1 Grad. Auch an den Küsten frostfrei bei Pluswerten.

Wetter ab Dienstag

Langsam zieht sich das Hoch wieder zurück. Bei Werten um 3-5 Grad tagsüber kommen von Osten eher Schneeregenfälle auf. In den Mittelgebirgen fällt Schnee bei 0 Grad. Nachts leichter Frost.

Ab Mittwoch auch Schnee im Flachland möglich .....

++++ ANZEIGE ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Sorgen Sie für ein besseres Klima zu Hause ! Die Bodenklimaanlage schafft es auf ökologischen Wege!
Zu bestellen fuer Euro 9,00 (inkl. Versand) per Fax 0228 / 97 67 046
oder eMail: brandt@donnerwetter.de ,
http://www.unwetter.de/tb02.htm oder
www.unwetter.de/shop.htm
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


  Karsten Brandt
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Kalender

-Anzeige-
Wetter-Kalender 2018
Meteorologischer Kalender 2018 Mit eindrucksvollen Fotos und Erklärungen meteorologischer Phänomene! weitere Infos