Anzeige

Agrartipp 16.07.1999

Agrartipp, 16.07.1999

Darüber spricht man nicht gerne! Wer gibt denn schon zu, daß er ungebetene Hausgäste hat?! Doch im saubersten Haushalt kommt Ungeziefer vor. Denn dort geht es ihnen sehr gut. Im Haus fehlen nämlich die natürlichen Feinde. Die Heizung sorgt dafür, daß sie nicht erfrieren und haben zumeist Nahrung im Übermaß. Das Ungeziefer kann sich dann breitmachen. Sie stören uns und richten Schäden an. Viele Ungeziefer können auch Krankheiten übertragen. Oft braucht man professionelle Hilfe, um das Ungeziefer wieder los Ameisen bauen ihre Nester an sandigen und sonnigen Stellen. Auch in der Wohnung sind sie anzutreffen. Sie machen mit Ameisenstraßen auf sich aufmerksam und sind sehr lästig. Im Fachhandel gibt es entsprechende Mittel (Spray, Köder oder Pulver). Als Hausmittel hat sich Backpulver bewährt. Die gefräßigen Ameisen fressen dieses und platzen einfach.

Den letzten Nerv stehlen uns Kellerasseln, Silberfischchen, Schaben und Motten. Da schaffen nur noch entsprechende Sprays und Köder Abhilfe. Auch Ritzen und Winkel müssen behandelt werden.

Lästig sind auch Mücken und brummende Fliegen. Sie lassen sich mit Sprays und Einreibemittel bekämpfen. Einfacher hingegen ist der Einsatz von Fliegengittern und Moskitonetzen.
  ohe
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos