Anzeige

Aus für Zucker, Raps und Co.?

Agrartipp, 22.11.2016

Verschwinden Biokraftstoffe schon bald wieder vom Markt?

Geht es nach der EU-Kommission ist spätestens im Jahr 2020 Schluss mit Biokraftstoffen, dies verkündete die Kommission bereits im Juli diesen Jahres. Die Verwendung von Getreide, Zucker oder Raps als Treibstoff sei demnach nicht mehr zeitgemäß - der Nutzen für das Klima nicht hoch genug.

Zwar ist die direkte Klimabilanz der verwendeten Pflanzen neutral, jedoch fallen in der Produktion, vor allem bei der Ernte und Düngung, hohe Emissionen an. Auch der enorme Flächenverbrauch ist aus Sicht des Klimas kritisch zu sehen.

Dennoch stoßen die Pläne der EU-Kommission nicht nur auf Gegenliebe. Die Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen verweist darauf, dass Biokraftstoffe bereits heute zum Klimaschutz beitragen und nicht erst noch entwickelt werden müssten. Zudem könnte auf milliardenschwere Förderprogramme verzichtet werden.

Nun blicken alle Parteien gespannt nach Brüssel. Denn dort stellt die Kommission Anfang Dezember ihre geplanten Änderungen an der Erneuerbare-Energien-Richtlinie vor, die die Zukunft von Biokraftstoffen maßgeblich beeinflussen werden.

  Lukas Melzer
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos