Anzeige

Die gefleckte Rose

Pflanzenschutz, 30.06.2017

Anzeichen für Sonnenbrand, Durst oder Frost?

Der späte Frost und die lange Trockenheit kombiniert mit einer hohen Sonneneinstrahlung sind auch an der Königin der Blumen nicht spurlos vorüber gegangen. Zwar fühlt sich die Rose auf sonnigen Standorten in der Regel äußerst wohl, doch manchmal ist es schlichtweg zu viel des Guten.

Denn nicht nur wir Menschen können einen Sonnenbrand erleiden, sondern auch zahlreiche Verteter aus der Pflanzenwelt, darunter auch die Rose. Ein typisches Anzeichen dafür ist die hellbraune Verfärbung der Blätter. Um dies zu vermeiden, sollte die Pflanze keinesfalls bei starker Sonneneinstrahlung gegossen werden - vor allem nicht direkt auf deren Blätter. Verfärben sich die Blätter hingegen gelblich-braun und drohen abzufallen, ist dies ein Anzeichen für Durst.

Daneben zeigen viele Rosen in diesem Jahr auch Anzeichen für Frostschäden. Diese sind an dunkelbraunen Flecken und Rändern zu erkennen. Betroffene Blätter sollten unmittelbar entfernt werden.

  Lukas Melzer
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos



Wettervorhersage


Die aktuelle Wettervorhersage für im 3-Stunden-Takt: Bei Donnerwetter.de finden Sie im ausführlichen Wetterbericht die Temperatur, Windstärke und Windrichtung, das Wetterradar, Niederschlag. Außerdem den ausführlichen Pollenflug, das Biowetter, die gefühlte Temperatur für Mann und Frau und viele weitere Informationen rund um das Wetter in .