Anzeige

Ergiebiger Regen im Süden

Agrartipp, 09.03.2017

große Regenmengen, teilweise bis zu 100 l/m2

Das Radarbild zeigt abziehenden Regen Richtung Polen. Sonst ist es im Norden und vielfach auch in der Mitte niederschlagsfrei. Im Süden liegt dagegen eine nahezu ortsfeste Regenzone, die von Frankreich her noch aktiviert wird. Vor allem an den Westhängen von Schwarzwald, sowie an den Alpen fällt ergiebiger Regen, weil die Wolken gegen die Berge gepresst werden. Im Schwarzwald lässt der Regen im Laufe des Nachmittags nach. Hier können teilweise 50 Liter / m² fallen. An den Alpen regnet es unterhalb etwa 1500 m bis in die Nacht zu Freitag hinein. Dabei sind stellenweise Niederschlagsmengen bis nahe 100 Liter / m² möglich. In Verbindung mit der Schneeschmelze in den Bergen kann es zu Überschwemmungen kommen.

Über den Norden und die Mitte zieht im Tagesverlauf von Westen eine Störung mit gelegentlichem Regen oder Schauern. Vor allem im Norden kann es auch blitzen und donnern. Die Regenmengen sind hierbei allerdings deutlich niedriger als im Süden.

 

Radarbild(26)

 

Unser Deutschland-Wetter finden Sie hier!

 

Tatsächliche Verdunstung in liter pro m²

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos