Anzeige

Insektenmonitoring - jetzt sollen Ursachen geklärt werden!

Agrartipp, 15.02.2018

Studie zum Insektenschwund gestartet

Das Umweltministerium des Landesumweltamtes (LANUV) in Krefeld will der Sache auf den Grund gehen. Der erschreckende Rückgang um teilweise 75% der Insekten war im letzten Jahr stark in der Diskussion. Dabei ging es vor allem um Fluginsketen wie die Biene oder die Hummel. In diesem Zusammenhang wurde allgemein von einem Rückgang des Lebensraumes und der Artenvielfalt auch bei Vögeln gesprochen.

Nun soll eine Studie in NRW zur Ursache des Insektenschwundes mit insgesamt 120 repräsentativ ausgewählten Probeflächen gestartet werden. Dort soll die Biomasse von blütebestäubenden Insekten systematisch erfasst werden. Fast alle Landnutzungsarten und Lebensräume der Insekten und auch Wirkungszusammenhänge des Klimawandels werden laut Ministerium mit einbezogen.

Ergebnisse der Ursacheforschung sollen bis Ende 2022 vorliegen.

  Carolin Gilgenbach
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer auf den Nägeln brannten!
weitere Infos