Anzeige

Maiszünsler breitet sich aus

Agrartipp, 16.07.2015

Weiterhin günstige Witterung für Eiablage und Schlupf des Schädlings.

Bereits vor einer Woche berichteten wir über die fortschreitende Entwicklung des Maiszünslers.

Wie erwartet hat das warme Wetter in dieser Woche regional für einen vermehrten Schlupf des Falters gesorgt.

Und auch die Witterung in der kommenden Woche begünstigt weiterhin Zuflug und Eiablage des Schädlings.

Junger Mais - Bild: Achim Otto

Nach der Eiablage benötigen die Larven zwischen fünf und sieben Tagen für ihren Schlupf. Derzeit liegt die Bekämpfungsschwelle bei 5 Eigelegen auf 100 Pflanzen.

Um eine exakte Berechnung des Zuflugs vornehmen zu können, steht Landwirten auf www.proplantexpert.com ein spezielles Maiszünsler-Prognosemodell zur Verfügung.

(Quelle: Landwirtschaftskammer NRW)

 

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Biowetter - Leben mit dem Wetter
Das Donnerwetter.de-Buch mit neuen, überraschenden Erkenntnissen zum Biowetter!
weitere Infos