Anzeige

Preisverfall der Kiefer

Agrartipp, 26.11.2016

Holzernte 2016 stark rückläufig

Rund ein Drittel der Fläche der Bundesrepublik ist bewaldet. Nach der Fichte ist die Kiefer die häufigste Baumart, fast jeder vierte Baum in Deutschland ist eine Kiefer, wodurch ihr automatisch eine wichtige Rolle in der Forstwirtschaft zufällt.

Doch der deutsche Kiefernmarkt steckt in der Krise. Seit Jahresbeginn ist der Preis für einen Meter Kieferindustrieholz um 25 Prozent gefallen. Schuld daran sind in erster Linie die zunehmenden Importe von Kiefernholz aus dem Ausland.

Während viele private Waldbesitzer in der Hoffnung auf steigende Preise in diesem Jahr deutlich weniger Kiefernholz geerntet haben, haben die Forstbetriebe der Länder ihre Holzernte nicht gedrosselt. Jedoch schlagen sie in diesem Jahr vermehrt Kiefernstammholz, dessen Marktpreis sich nur um rund 15 Prozent reduziert hat.

  Lukas Melzer
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos