Anzeige

Regenradar: Erneut heftige Unwetter

Agrartipp, 22.07.2016

Von Hamburg bis an den Bodensee teils kräftige Schauer und Gewitter

Nach einer Wetterberuhigung und einem Umschwung hin zu sommerlichem Wetter zu Beginn der Woche kehrten in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag die Wetterkapriolen zurück. 

Am frühen Donnerstag zogen teils kräftige Schauer und Gewitter über die Südhälfte des Landes. Zum Mittag hin konzentrierten Schauer und Gewitter sich dann zunehmend auf die Mitte des Landes, bevor am Abend von Westen her neue teils unwetterartige Gewitter aufzogen.

Die größten Niederschlagsmengen fielen dabei bis zum Abend in der Eifel und rund um das Dreiländereck Hessen, Thüringen, Niedersachsen. Lokal kamen dabei teilweise über 50 Liter Niederschlag pro Quadratmeter zusammen. Weitgehend trocken blieb es hingegen in Teilen Nordostdeutschlands, insbesondere entlang der Grenze zu Polen.

 

 

Hier finden Sie das aktuelle Deutschlandwetter!

 

Tatsächliche Verdunstung in Liter pro m²

 

 
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book Biowetter
Die Welt in Infrarot
Überraschende Einblicke in alltägliche Situationen mit Thermografie-Bildern!
weitere Infos