Anzeige

Ferienstart - wenn's nicht mehr rollt...

aktuell, 13.07.2018

NRW startet in die Sommerferien - so schmeicheln Sie Ihrem Körper auf langen Fahrten!

Auf Nordrhein-Westfalen rollt das erste staureiche Ferienwochenende zu - volle Autobahnen sind an diesem Wochenende also wieder vorprogrammiert!

Wer nun mit dem Auto in den wohlverdienten Sommerurlaub möchte, muss, wenn er Pech hat, ordentlich "Sitzfleisch" mitbringen. Denn nicht nur, wenn gleich mehrere Bundesländer gleichzeitig in die Ferien gehen, kann die Autofahrt zur körperlichen Herausforderung werden. Baustellen, Sperrungen und Unfälle können schnell für einen Verkehrsinfarkt auf unseren Straßen sorgen.

Stundenlanges Sitzen ist bei der Reise in den Urlaub dabei vor allem für Thrombose-Patienten eine ernste Gefahr. Wer anfällig für Thrombosen ist, sollte daher im Vorfeld mit seinem Hausarzt sprechen und sich eventuell ein blutgerinnendes Präparat, etwa Heparin, verschreiben lassen.

 - Bild: © CreaPro

Doch auch die Körper von nicht vorerkrankten Insassen sind bei langen Autobahnfahrten einer hohen Anspannung ausgesetzt. Eine Pause am Rastplatz oder den Stillstand im Stau sollte der Fahrer, aber auch die anderen Mitreisenden, dazu nutzen, kleine Auflockerungsübungen einzuschieben.

Bei einem "steifen Nacken" empfiehlt es sich, die Nackenmuskulatur für etwa 10 Sekunden anzuspannen und dann wieder loszulassen. Das fördert die Durchblutung der Muskulatur. Hier gibt es weitere Tipps, wie Sie Ihren Nacken entlasten können!

Dehnen Sie zudem ab und an die Rumpfmuskulatur, indem Sie sitzend die Beine ausstrecken und gleichzeitig die Hände gegen das Autodach drücken. Halten Sie diese Position für 10 Sekunden.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Wetter-Bücher

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer auf den Nägeln brannten!
weitere Infos