Anzeige

Besser als Kaffee?

Fit bei jedem Wetter, 28.06.2022

Taugt Guaraná als Wachmacher-Alternative?

Ob als Pulver, in Kapselform oder als Auszug im Energydrink oder Kakao: Die koffeinhaltigen Samen der südamerikanischen Guaraná-Pflanze werden auch bei uns immer beliebter und häufig als Nahrungsergänzungsmittel oder "Energieauffüller" verwendet. Besonders beliebt ist Guaraná daher vor allem in der Fitnessbranche als leistungssteigerndes Mittel vor dem Training oder Marathos. Aber auch Studenten und Schüler greifen gerne auf die „Kraft des Amazonas“ zurück, um vor Prüfungssituationen einen kühleren Kopf zu bewahren.

Die Fans von Guaraná sehen in ihr die bessere Alternative zum Kaffee. So soll das tropische Gewächs mit der fünffachen Menge an Koffein im Vergleich zur Kaffeebohne eine höhere und länger anhaltende Wirkung im Körper (bis zu sechs Stunden) entfalten. Zudem soll Guaraná besser verträglich sein als der allseits beliebte Kaffee, da das hier enthaltene Koffein langsamer im Körper freigesetzt wird.

Wer also von auf Kaffeegenuss zurückzuführende Magenbeschwerden betroffen ist, für den könnte Guaraná eine echte Alternative sein. Allerdings eine ziemlich kostspielige – für ein Kilogramm Guaraná-Pulver zahlt man in der Regel ab 25 Euro.

Die Nebenwirkungen, die bei übermäßigem Verzehr auftreten können, unterscheiden sich nicht von denen des Kaffees. Wer zuviel konsumiert, kann es unter anderem mit Unruhe, Herzrasen oder Kopfschmerzen zu tun bekommen.

  Redaktion
 Team-Info
 Team-Kontakt




mehr

Wetter-Nachrichten - das könnte Sie auch interessieren:

5

Wetter-Meldungen

Anzeige

Buch-Tipps

-Anzeige-
E-Book 15 Wetter Fragen
Die 15 meistgestellten Wetter-Fragen
Das Donnerwetter.de-Team beantwortet die Fragen, die Ihnen rund um das Wetter schon immer unter den Nägeln brannten!
weitere Infos